image1 image2 image3

Home

Programmhinweis IV

Hubert Luttenberger (* 21. Oktober 1926 in Neu-Bamberg) fuhr am 04. Juni 1950 beim Ried Ring Rennen in Lorsch seinen ersten Sieg ein in seiner Rennfahrerkariere nicht nur
1. Platz   sondern auch die schnellste Rennrunde in seiner Klasse.
1952 und 1953 ging er als NSU Werksfahrer in der Motorrad-Weltmeisterschaft  an den Start danach wurde er 1958 Deutscher 125-cm³-Meister auf FB-Mondial
Hubert erinnert sich noch heute sehr gerne an sein Rennen auf dem Ried Rin, der Ried Ring war sozusagen die Geburtsstunde seiner Rennfahrerkarriere.
Aber lassen sie sich doch die Geschichten von damals selbst von ihm erzählen, er wird zusammen mit seiner Tochter am Sonntag im Fahrerlager anzutreffen sein.

Weitere VIP oder ehemalige Fahrer, wie
Lothar John, belegte 1969 nei der 250ccm Weltmeisterschaft den neunten Platz
Fritz Muckle,
Willi Stein,
John Dodds, Im Jahr 1974 gewann Dodds die Formel-750-Weltmeisterschaft auf einer Yamaha.
Edmund Janson,
Heiner Vester,
haben sich angekündigt für Lorsch
2017  Riedring   globbers joomla templates